SEHENSWERTES



Poel hat viele interessante Seiten: Nicht nur das Wahrzeichen der Insel, die alte Landmarke der Seefahrer, die über 800 Jahre alte, romanisch-gotische Backstein-Kirche mit ihrem 47 Meter hohen Turm und den herrlich bemalten Altarwänden, ist ein Besuch wert. Hier gab es früher sogar ein Schloß mit großer Festungsanlage, das die Historie der kleinen Insel unter schwedischer Krone aufzeigt. Heute ist diese imposante Anlage als Miniaturmodell im Museumsgarten zu bestaunen.



Das Inselmuseum mit Dauer- und Wechselausstellungen und regelmäßigen Veranstaltungen für Groß und Klein ist in einem über 200 Jahre alten Gebäude, der ältesten Schule der Insel, untergebracht und informiert die Besucher über die Regionalgeschichte der Ostseeinsel. Da Poel gerade 850 Jahre alt ist, beginnt der Rundgang mit der Entstehung, der Besiedlung und schwedischen Besetzerzeit der Insel, über die landwirtschaftlichen Fortschritte um Dr. Hans Lembke, die Fischerei und den traditionellen Bootsbau bis hin zur touristischen Entwicklung. Draußen können Sie sich im Findlingsgarten auf die Zeitreise durch ca. zwei Milliarden Jahre Erdgeschichte begeben.



Zu entdecken sind insgesamt 15 kleine Orte, darunter viele idyllische Fischerdörfer, oder auch das ein oder andere liebevoll restaurierte Gutshaus mit typischem Ostseeflair.








Zwei Leuchttürme hat die Insel zu bieten. Einen imposant Großen aus dem Jahr 1871 am Timmendorfer Strand und seinen kleinen Bruder in Gollwitz.



In Timmendorf Strand und Kirchdorf finden Sie auch die Häfen und Anlegeplätze der mecklenburgischen Insel, wo schon morgens früh frischer Fisch vom Kutter verkauft wird und die kleinen Fähren von Wismar und Boltenhagen einlaufen und ablegen.



Sehenswert sind natürlich auch die Poeler Naturschutzgebiete. Die Salzwiesen mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna, die im Norden befindliche kleine Insel Langenwerder, das älteste Seevogelschutzgebiet des Landes. Hier blüht sicherlich das Herz eines jeden Ornithologen auf. Oder lassen Sie sich von den mächtigen Steilküsten der Insel und durch die riesigen Findlinge beeindrucken.



Nicht weniger imposant ist das Farbenspiel der Insel. Die stillen Wälder, die leuchtenden Raps-Felder und das blaue Meer. Die wechselnde Farbenpracht der Bäume, das strahlende Orange-Gelb in seinen großen Flächen und das beruhigende Wasser mit der erholsamen salzhaltigen Luft zeigen selbst bei geschlossenen Augen große Wirkung. Die Insel Poel lässt Seelen baumeln und läd zum Kraft tanken ein.

Kultur für Ihre Sinne. Genießen Sie es. Zu jeder Jahreszeit.




Sie haben Fragen?

Sprechen Sie persönlich mit Ihrer Gastgeberin
Marianne Dieninghoff-Dicks
Telefon 05407-3469026

 

Ist Ihr Wunschtermin noch frei?
Klick zum Belegungsplan

Die Werterhaltung unserer Domizile und die daraus resultierende hohe Qualität Ihres Urlaubs liegen uns am Herzen. Unser motiviertes Vor-Ort-Team hat Zeit, sich umfassend um jedes einzelne Objekt zu kümmern und für Ihren Aufenthalt schön herzurichten.


 

Kennen Sie schon unsere anderen Ferienhäuser auf der Insel Poel?